Goldmünze „4 Dukaten“

808,99

Prägzeitraum: 1872-1915
Kaiser Franz Joseph

1 vorrätig

Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Die österreichischen Dukaten waren bis 1858 gesetzliches Zahlungsmittel in Österreich. Von 1857 bis 1915 wurden sie dann mit wesentlich größerem Durchmesser als Handelsmünzen geprägt. Diese Münzen gelangten nicht in den normalen Umlauf, sondern wurden lediglich im Warenhandel zwischen Staaten eingesetzt. Die Nachprägungen der Münze Österreich tragen alle das Datum 1915, also den Zeitpunkt der letzten Auflage der Handelsmünze, und eigenen sich vor allem für Anleger.

Auf der Kopfseite abgebildet ist der ehemalige Kaiser von Österreich Franz Joseph I., welcher den Menschen heute noch als „Franzel“ bzw. als Ehemann von Elisabeth („Sissi“) bekannt ist.

Die 4 österreichische Dukaten Goldmünze zählt zu den sogenannten Umlaufgoldmünzen. Diese Münzen waren in der Vergangenheit als Zahlungsmittel im Umlauf. Sie wurden in so hoher Auflage geprägt, dass sie heute als beliebte Anlagemünzen dienen.

Die Zuteilung erfolgt nach aktueller Verfügbarkeit.

Über uns

Als Familienunternehmen blicken wir stolz auf eine fast 40-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Zahlreiche Kunden vertrauen unserer Kompetenz im Bereich Edelmetallrecycling. Auch in der Welt der Anlagemetalle fühlen wir uns wohl und bieten eine Vielzahl verschiedener physischer Anlageprodukte an. Ob Krügerrand, Gold- und Silberbarren, oder auch natürliche Goldnuggets – bei uns erhalten Sie viele interessante Investmentmöglichkeiten.

Sollten Sie noch Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

Setzen Sie sich direkt telefonisch oder über unser Kontaktformular mit uns in Verbindung.

Zusätzliche Information

Gewicht 13.96 g
Variante

13,96 Gramm

Reinheit

986.0

Feingehalt

13,76 Gramm

Herkunft

Österreich

Zustand

zirkuliert

Hinweis

Anlagegold ist nach §25c UStG steuerbefreit.